Die Bedeutung der Hausbank: Eine ökonomische Analyse by Ralf Elsas

By Ralf Elsas

In der internationalen Diskussion um die Bedeutung von Banken für die Unternehmensfinanzierung wird das deutsche Finanzsystem wegen der postulierten Existenz von Hausbankbeziehungen als einzigartig eingeschätzt. Allerdings fehlte bisher empirische Evidenz dafür, ob Hausbankbeziehungen überhaupt existieren und ob sie tatsächlich positiven Einfluss auf die Unternehmensperformance haben.

Ralf Elsas untersucht, ob es sich bei Hausbankbeziehungen um einen Mythos handelt. Ein einzigartiger, systematisch aus Kreditakten führender deutscher Kreditinstitute erhobenen Datensatz ermöglicht, den Hausbankstatus empirisch zu charakterisieren und die damit verbundenen Aspekte des Kreditmanagements von Banken zu analysieren. Besonderer Wert wird dabei auf die Bedeutung von Kreditsicherheiten bei der Kreditvertragsgestaltung und die Frage gelegt, inwieweit Hausbanken in finanziellen Krisensituationen von Unternehmen eine "besondere Verantwortung" übernehmen.

Show description

Read Online or Download Die Bedeutung der Hausbank: Eine ökonomische Analyse PDF

Best management science books

Managementwissen: Know-How für Berufseinstieg und Existenzgründung

Für Erfolg im Beruf sind neben Fachwissen auch betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse und Managementfähigkeiten entscheidend. Das Buch führt auf verständliche Weise in die Begriffswelt der Betriebswirtschaftslehre ein, erklärt für Absolventen in den ersten Berufsjahren und für Existenzgründer in der Startphase die Abläufe in Unternehmen und gibt konkrete Handlungsempfehlungen.

The Triple M of Organizations: Man, Management and Myth

What has administration to do with myths? and the way does gender input the degree? This booklet identifies often used key arguments in gender discussions on administration and agencies and may unmask them as myths. Be it that administration is rational, be it that enterprises are gender-neutral, be it that ladies will switch expertise, should be proven to be a collection of superficial declarations no longer withstanding serious scrutiny.

A New Institutional Economics Perspective on Industry Self-Regulation

The belief of self-regulation as an tool in a position to mitigating socially bad practices in industries - corresponding to corruption, environmental degradation, or the violation of human rights - is receiving gigantic attention in conception and perform. through drawing close this phenomenon with the speculation of the hot Institutional Economics, Jan Sammeck develops an analytical strategy that issues out the severe mechanisms which come to a decision concerning the effectiveness of this tool.

The International Manager: A Guide for Communicating, Cooperating, and Negotiating with Worldwide Colleagues

At the moment, across the world dispersed groups are typical between worldwide businesses. Managers are frequently acutely aware conceptually of the various dimensions of tradition, but fight to translate those techniques into their day-by-day actions. This e-book provides managers perception into particular options they could use to higher deal with their intercultural groups and care for companions, providers, and clients from different international locations.

Extra resources for Die Bedeutung der Hausbank: Eine ökonomische Analyse

Example text

Hierzu die Hauptabschnitte C und F. Mechanismen zur Corporate Governance konnen allgemein als Mechanisrnen betrachtet werden, die zu einer Vermeidung von Interessenkonflikten zwischen Unternehmenseigentiimern, Managern sowie weiteren Unternehmens-Stakeholdern fUhren. Einen Uberblick tiber informationsokonomisch basierte theoretische und empirische Arbeiten zur Corporate Governance geben SHLEIFERIVISHNY (1997). Ftir eine allgemeine Diskussion des Kontrollaspekts als Analyseschwerpunkt der neueren finanzwirtschaftlichen Theorie sowie einer diesbeztiglichen Einordnung von Hausbankbeziehungen vgl.

Die "besondere Verantwortung" in finanziellen Krisensituationen von Kreditnehrnern wird als eine Art Versicherungsfunktion interpretiert, deren Eigenschaften bzw. (spiel-)theoretische Fundierung im Vordergrund der Betrachtung des 3. Kapitel steht. Aile theoretischen Analysen basieren auf dem in diesem Abschnitt ausflihrlich abgeleiteten Modell von RAJAN (1992). Anhand dieses Modells konnen die wesentlichen Elemente und Argumentationsmuster in Verbindung mit Hausbankbeziehungen verdeutlicht werden: die Bedeutung des Informationsvorsprungs, die resultierende Bindung zwischen Bank und Kreditnehrner, die Versicherungsfunktion und die Rolle von Kreditsicherheiten.

Eine mogliche Kompensation tiber eine Qualitatsselektion im Kreditportfolio der (Haus-)Bank wird aufgrund der fehlenden theoretischen und empirischen Basis und um die Arbeit zu fokussieren nicht analysiert, sondem zuktinftiger Forschung tiberlassen. Ein dritter potentieller Kompensationsmechanismus liegt in der Moglichkeit einer (Universal-)Bank begrundet, mit ihrem Kreditnehmer tiber die reine Finanzierungsbeziehung hinaus eine Vielzahl weiterer Geschafte abzuwickeln (bspw. ) und durch Quersubvention einzelner Geschafte in der Gesamtheit der Kundenverbindung ausreichende Ertrage auch fUr eine Kompensation von Hausbankleistungen zu erhalten (Cross Selling).

Download PDF sample

Rated 4.77 of 5 – based on 3 votes